Kreditkarten zum Meilen sammeln

Es gibt unzählige Kreditkarten zum Meilen sammeln auf dem deutschen Markt. Wir haben Sie alle in Hinsicht auf das Sammeln von Meilen im Alltag verglichen.

Wir möchten euch an dieser Stelle nicht mit ewig langen Texten und detaillierten Vergleichen erschlagen, sondern euch ganz einfach die zwei besten Produkte auf dem Markt empfehlen, die in Kombination miteinander unschlagbar sind.

Zum einen sind das die Mastercards von Miles & More und zum anderen die Kreditkarten von American Express.

Nicht nur die Tatsache, dass man mit jedem € Umsatz Meilen / Punkte sammelt, sondern auch die üppigen Willkommens-Boni bei der Beantragung machen Kreditkarten für unsere Meilen-Sammel-Strategie unverzichtbar.

Miles & More Kreditkarten

  • Bis 25.000 -M- Miles & More Meilen Willkommensbonus

  • 1 -M- je 2 € Umsatz sammeln

  • Unbegrenzte Meilengültigkeit (Blue Card mit Mindestumsatz, Gold ohne)

  • Meilen sammeln mit Überweisungen

  • Reise- und Mietwagenversicherungen (Gold)

  • Prämienmeilen umwandelbar in Statusmeilen

  • DKB-Bonus: +5.000 -M- bei Abrechnung über ein DKB Cash Konto

American Express Kreditkarten

  • Bis 180.000 MR Membership Rewards Punkte Willkommensbonus

  • 3 MR je 2 € Umsatz sammeln (mit Booster)

  • Bei 11 Vielfliegerprogrammen und 3 Hotelprogrammen gleichzeitig Punkte sammeln (inkl. Miles & More)

  • 200 € Reiseguthaben (bei der Platinum)

  • 200 € Sixt Ride Guthaben (bei der Platinum)

  • Das beste Versicherungspaket auf dem deutschen Markt (bei der Platinum)

  • Kostenloser Loungezugang (2 x Priority Pass + Gäste kostenlos)

Die besten Kombinationen aus Kreditkarten zum Meilen sammeln

Wer die American Express Gold oder sogar Platinum beantragt, braucht nicht unbedingt die Miles & More Gold. Wem allerdings eine Mietwagen Vollkasko-Versicherung extrem wichtig ist, dem sei gesagt, dass er diese nur bei der Amex Platinum inkludiert erhält.

Wenn ihr also die Amex Gold beantragen möchtet, dann solltet ihr bei der Miles & More auch auf die Gold Karte zurückgreifen. Wer hingegen die Platinum wählt, der braucht eigentlich nur die Miles & More Blue und spart damit ca. 50 € im Jahr, muss dafür aber 1.500 Prämienmeilen mit der Karte erlangen, damit die Meilen vor Verfall geschützt sind.

Die sparsamste Variante zum Meilen sammeln mit Kreditkarten ist die Amex Green und die Lufthansa Blue. Für weniger als 10 € pro Monat erhaltet Ihr zwei Kreditkarten mit denen Ihr in beiden Bonusprogrammen (Membership Rewards und Miles & More) teilnehmen könnt. Bei der Amex sind die MR Punkte sogar ohne Mindestumsatz vor dem Verfallen geschützt. Bei der Lufthansa Blue sind es wie bereits erwähnt 3.000 € Mindestumsatz bzw. 1.500 neu gesammelte -M- pro Jahr.

Luxus + Vernunft

(55 € + 4,58 € = 59,58 € / Monat)

Beste Versicherungen ohne Lounges

(12 € + 9,16 € = 21,16 € / Monat)

Low Budget – Meilen sammeln für sparsame

(5 € + 4,58 € = 9,58 € / Monat) – Die Green Card ist kostenlos ab 9.000 € Umsatz / Jahr

Wieso immer direkt ZWEI Karten?

Wir würden euch empfehlen, dass ihr euch eine American Express (die Punkte des Membership Rewards Programms sind einfach universeller einsetzbar) und eine Miles & More Karte als Backup zulegt. Die Mastercard ist nach wie vor an deutlich mehr Stellen akzeptiert als die Amex. Und so muss man nicht gänzlich aufs Meilen sammeln verzichten, nur weil die Amex mal abgelehnt wird.

Der HAUPT-Vorteil der Miles & More Karte ist allerdings die Nutzung mit der Online-Bank Revolut. Ihr könnt euer Revolut Konto mit der Miles & More Mastercard aufladen (Amex wird hier leider nicht akzeptiert!) und dann Überweisungen und Daueraufträge (Miete, Auto, Strom, etc.) mit diesem Guthaben tätigen. Somit sammelt ihr Meilen selbst für die Bezahlung eines Knöllchens 😉

Was ist eine Kreditkarte und warum lohnt sich die Anschaffung?

Eine Kreditkarte ist eine Karte zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen. Sie wird in Europa, aber auch International, meist von einem der vier großen Anbieter herausgegeben:

American Express, Diners Club, Mastercard oder Visa.

Diners Club gehört hier wohl zu den am wenigsten beachteten Karten, da Sie auch die wenigsten Akzeptanzstellen bietet. Visa hat keine für uns interessanten Kartenprodukte im Angebot. Da bleiben also nur noch American Express und Mastercard (Miles & More).

Kreditkarte zum Meilen sammeln – immer im Ganzen bezahlen!

Kreditkarten bieten – wie es der Name schon sagt – dem Kunden einen kleinen Kredit in Form eines verlängerten Zahlungsziels. Dieses beträgt in der Regel 30 Tage. Man muss das Geld also noch nicht auf dem Konto haben, während man es ausgibt. Viele Kreditkarteninhaber nutzen diesen Kredit allerdings auch so, dass Sie Ihre Kartenumsätze nur in Teilbeträgen zurückzahlen. Dadurch entstehen Zinsen und somit Kosten, die man sich sparen könnte, wenn man den Kredit immer direkt zu 100% zurückzahlt. Getreu dem Motto: man kann nur Geld ausgeben, das man auch vollständig besitzt. In den USA ist es Gang und Gebe, dass ein Mensch gleich mehrere Kreditkarten besitzt und in den meisten Fällen auch damit beschäftigt ist, mehrere Kredite zu bedienen. In Deutschland ist die Zahlungsmoral (zum Glück) eine deutlich andere. Wir geben meistens nur Geld aus, dass wir auch haben. Leider hat die Kreditkarte dadurch bei uns immer noch einen schlechten Ruf. Die Akzeptanz bei den Einzelhändlern war vor Corona nicht wirklich gut. Dies hat sich aber zum Glück verändert. So akzeptieren heutzutage sogar kleinere Bäcker oder sogar Fischbrötchen-Buden bereits Kreditkarten und nicht nur EC-Karten.

Leistungen einer Kreditkarte zum Meilen sammeln

Die Anschaffung lohnt sich also nicht für den eingeräumten Kredit sondern vielmehr für die mit der Kreditkarte verbundenen Leistungen. Eine gute Kreditkarte ist heutzutage mehr als ein bloßes Bezahlungsmittel. Sie bietet einen umfangreichen Versicherungs-Schutz und – für uns am wichtigsten – die Möglichkeit, Meilen zu sammeln. Bei American Express in Form des Membership Rewards Systems und bei der Lufthansa Kreditkarte sammelt man Miles & More Meilen.

Fun Fact: Erst 36 Prozent der Deutschen besitzen eine Kreditkarte. Wir wären stark dafür, diesen Anteil zu erhöhen. Aber immer nur mit 100% Rückzahlung!