American Express Kreditkarte „Green“

Mit der American Express Kreditkarte ist es möglich, am Membership Rewards Programm teilzunehmen und bei einem Mindestumsatz von 9.000 € im Jahr erlässt American Express einem für das Folgejahr die monatliche Gebühr in Höhe von 5 € für die Karte (oder 55 € bei jährlicher Zahlung). Wer also die Zusatzleistungen der Platinum und Gold nicht benötigt oder wünscht, der hat hier mit der grünen Amex die Möglichkeit, dennoch Punkte zu sammeln.

  • 10.000 MR Willkommensbonus bei Empfehlung

  • 1 Membership Rewards Punkt pro € Umsatz

  • 1,5 MR pro € mit aktiviertem Turbo

  • Versicherungen inklusive

  • Eine Zusatzkarte inklusive

  • 4 % Gebühren für Bargeldabhebung am Automaten, mindestens 5 €
  • 2 % Gebühren auf den Umsatz bei Einsatz im Ausland mit Fremdwährung
  • In Deutschland nicht mit Google Pay einsetzbar
  • Wird nicht überall akzeptiert (aber bei mehr Stellen, als ihr denkt!)

AMEX Membership Rewards

In den Bedingungen der Kreditkarte steht, dass die Teilnahme am Membership Rewards Programm im Jahr 30 € kostet, aber beim Vertragsabschluss ggf. spezielle Angebote gelten. Achtet bitte darauf, dass in eurem Angebot die Teilnahme am Programm kostenlos ist. Bei der Platinum und Gold ist die Gebühr in den Kosten der Karten inkludiert. Bei der grünen ist dies nicht automatisch so!

Wird euch die Karte empfohlen, bekommt ihr unter Bedingungen 10.000 MR Willkommensbonus!

Bei jedem Einsatz der Karte sammelt ihr einen Punkt pro Euro Umsatz. Zusätzlich könnt ihr den Turbo aktivieren, was euch 15 € im Jahr kostet, aber für jeden zweiten Euro Umsatz einen weiteren Punkt gibt.  Der Turbo ist jedoch begrenzt auf maximal 40.000 € Umsatz im Jahr. Danach erhaltet ihr weiter einen Punkt pro Euro Umsatz. Für die meisten von uns liegen die Alltagsausgaben allerdings weit unter 40.000 €, weswegen wir davon nicht eingeschränkt werden.

Die Punkte können direkt für Prämien eingelöst werden, oder aber in verschiedene Vielfliegerprogramme und Partnerprogramme von Hotels transferiert werden. Das ist unglaublich praktisch: gibt es beispielsweise bei KrisFlyer, dem Vielfliegerprogramm von Singapore Airlines, eine Aktion für ein Produkt, das man nicht über Miles & More buchen kann (zum Beispiel die Suite im A380), ist man mit den Membership Rewards Punkten absolut flexibel.

Für den Transfer zu Miles & More muss man jedoch einen Umweg gehen und die Punkte erst im Verhältnis 2:1 zu Payback transferieren, ehe sie von dort im Verhältnis 1:1 zu Miles & More transferiert werden können. Mit Payback-Aktionsbonus sind hier aber nochmal 25% mehr möglich.

Die folgende Grafik verschafft euch dazu einen Überblick, in welchem Verhältnis ihr wohin transferieren könnt.

Versicherungen der American Express Kreditkarte

Wie bei der Platinum und Gold sind auch bei der grünen AMEX Versicherungen im Paket dabei, wobei das Paket natürlich etwas kleiner ist.
Details findet ihr in den Versicherungsbedingungen, eine Übersicht der Versicherungen hier:

  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäckverspätungen
  • 90 Tage Schutz für Ihre Einkäufe – gegen
    Diebstahl und Beschädigung
  • Verlängertes Umtauschrecht

Zusatzkarte

Eine Zusatzkarte im Wert von 20 € ist enthalten. Jeder weitere kostet 20 €.

Fazit zur American Express Kreditkarte

Wer wenig Geld für seine Kreditkarte ausgeben will, aber trotzdem Membership Rewards Punkte sammeln möchte, der sollte die American Express Kreditkarte in Erwägung ziehen.

Achtet bitte darauf, dass bei eurem Angebot die Teilnahme am Programm kostenlos ist. Sonst zahlt ihr im Jahr 30 €.

Weitere Informationen zur American Express im induux Wiki.