Die Kreditkarten von Eurowings

Mit den Kreditkarten von Eurowings sammelt ihr Miles & More Meilen (-M-) mit jedem zweiten Euro Umsatz. Es gibt sie in zwei Varianten: Classic und Premium.

Wenn ihr oft mit Eurowings fliegt und Sportgepäck dabei habt, dann lohnt sich die Eurowings Kreditkarte als Ergänzung zur Miles & More Kreditkarte, da eure Meilen nur mit der Eurowings Kreditkarte nicht vor dem Verfall nach drei Jahren geschützt sind.

Die Eurowings Kreditkarten unterscheiden sich in drei wichtigen Punkten:
1) Der Preis: 29 € für Classic, 99 € für die Premium jeweils ab dem zweiten Jahr.
2) Die Premium hat mehr Leistungen inklusive, beispielsweise Priority-Check-In oder kostenfreie Sitzplatzreservierung.
3) Der Willkommens-Bonus: bis zu 5.000 -M- bei der Premium und bis zu 1.500 -M- bei der Classic.

Beide Karten schützen die Miles & More Meilen nicht vor dem Verfall. Apple Pay und Google Pay bieten beide Karten. Für das Aufladen von Revolut erhaltet ihr keine Meilen.

Vorteile

  • Miles & More Meilen -M- für jeden Karteneinsatz ab 2 €
  • Funktioniert mit Google Pay und Apple Pay

  • Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung

  • 0 € Bargeldabhebung außerhalb Deutschlands

  • Fastlane Nutzung an verschiedenen Sicherheitskontrollen: Berlin, Hamburg, Köln/Bonn, München (nur Terminal 1), Stuttgart (mehr mit der Premium)

  • Kostenfreie Mitnahme von Sportgepäck

  • kostenfreie Sitzplatzreservierung (nur Premium)

  • extra Gepäckstück bei Reisen mit einem Kind unter 12 Jahren (nur Premium)

  • Priority-Check-in (nur Premium)

Nachteile

  • Abhebegebühr in Deutschland von 4% (mindestens 5,95 €)

  • Kein Schutz vor Meilenverfall

  • Nicht mit Revolut nutzbar

  • 4% Gebühren beim Karteneinsatz in Casinobetrieben, Lotteriegesellschaften, Wettbüros und auf Wertpapierhandelsplattformen

  • 1,99% des Kartenumsatzes Auslandseinsatzentgelt außerhalb der €-Zone (nur Classic)