Extreme Couponing Manager (ECM)

Die App „Extreme Couponing Manager“ behauptet von sich selbst, die beste App für Couponing zu sein. Wir haben Sie getestet und verraten euch, worauf es bei der Bedienung ankommt und wie ihr die App am besten für euch nutzen könnt. Coupons sind ein wichtiger Bestandteil unserer Säule „Meilen sammeln mit Payback„.

Mit dem Extreme Couponing Manager ist es möglich, verschiedene Karten und Coupons an einer zentralen Stelle zusammenzuführen. Ihr könnt einen Feed aktivieren und so immer automatisch mit aktuellen Coupons von der Community versorgt werden. Alternativ könnt ihr auch eigene Coupons von Hand hinzufügen, zum Beispiel aus der Payback Punkte-Post oder aus den Werbebeilagen der kostenlosen Wochenzeitung.

Kosten

Die App gibt es für Android (im Google App Store) und iOS (im Apple App Store). Sie ist in der Grundversion kostenlos. Die Pro-Version kostet für Android 4,98 EUR und für iOS 7,99 EUR. Es gibt keine weiteren, versteckten Kosten und kein Abo-Modell. Es bleibt bei den einmaligen Kosten.

Für Android gibt es noch eine weitere Upgrademöglichkeit für 2,98 €, aber bei zwei Euro Unterschied zur Pro-Version denken wir da gar nicht drüber nach, weil die Pro-Version einfach mehr Vorteile hat.

Vorteile der Pro-Version

Die kostenpflichtige Version hat den Vorteil, dass man mit Ihr die automatische Import-Funktion der Coupons nutzen kann. Man kann eine Art Feed aktivieren und erhält automatisch die aktuellsten Coupons in die App geladen. Das ist möglich, weil die Community diesen Feed pflegt und mit aktuellen Coupons versorgt. In der kostenlosen Version kann (und muss) man die Coupons alle einzeln eingeben. Das finden wir sehr umständlich und daher gibt es eigentlich keine Alternative zu der kostenpflichtigen Version. Das ist aber auch vollkommen okay, da die Entwicklung der App ja nun auch sicher viel Arbeit war.

Die App unterstützt dabei nicht nur eine Karte, wie z.B. die Payback Karte. Vielmehr könnt ihr in der App all eure Bonus-Karten zusammentragen und in Zukunft somit auch zentral verwalten. Das ist praktisch, wenn man nicht nur Payback Punkte sammelt sondern zum Beispiel für den Edeka und Marktkauf die Deutschlandcard besitzt. Es ist also kein klassisches reines Payback-Produkt wie zum Beispiel pbcp.de.

Offline Funktion – Alle Coupons jederzeit verfügbar

Wie oft hatten wir z.B. bei pbcp.de das Problem, dass die Seite extrem langsam geladen hat. Wenn dann noch ein schlechtes Netz dazu kommt oder sogar ein Funkloch, dann ist die Seite ad hoc – also kurz vor oder direkt an der Kasse – eigentlich nicht zu benutzen. Ganz anders beim Extreme Couponing Manager. Hier werden die Coupons alle in die App heruntergeladen, so dass man auch ohne Internetempfang jederzeit Zugriff auf die aktuellen Coupons hat.

Bewertung / Rating der Coupons

Nicht alle Coupons funktionieren immer 100%ig. Wenn mal ein Coupon nicht funktioniert hat, kann man dies der Community mittels Bewertung mitteilen. Wenn z.B. zehn Leute direkt hintereinander berichten, dass die App bei Ihnen nicht funktioniert hat, dann wird ein Balken neben dem Coupon sich von grün auf rot färben und somit andere Nutzer der App vor diesem Coupon warnen.

Bedienung der Extreme Couponing Manager-App

Die Bedienung der App ist nicht komplett intuitiv, aber wenn man einmal durchsteigt ist es eigentlich alles ganz logisch. Zunächst geht ihr unter Menü in den Bereich Import / Export und aktiviert den Community Feed („Community Liste“). Das ist nur in der Pro-Version möglich, daher solltet ihr euch unbedingt diese Version besorgen. Unten findet ihr dann die vier folgenden Rubriken:

1) Karten

Im ersten Schritt fangt ihr damit an, dass ihr eine (oder mehrere) Karte(n) hinzufügt. Zum Beispiel die Payback Karte. Ihr müsst dafür die kleine Zahl unter dem Strichcode eurer Payback Karte eingeben. Die so genannte KARTENNUMMER. Und NICHT eure Paybacknummer. Dann wählt ihr die Art des Strichcodes aus. Für Payback ist dies zum Beispiel EAN13. Die App generiert dann einen Strichcode, der genau so aufgebaut ist wie auf eurer Payback Karte. Es ist also sozusagen ein Klon eurer Plastik-Karte entstanden. Dieser Schritt ist nicht zwingend nötig, vereinfacht aber doch entscheidend die gesamte Nutzung der App. Falls ihr also Datenschutz-Bedenken haben solltet, könnt ihr auch weiterhin eure Plastik-Karten oder die virtuelle Karte eurer App scannen. Wir raten euch aber dazu, die Karte in der ECM-App zu hinterlegen.

2) Partner

Danach könnt ihr eure Lieblings-Partner wählen und mit einer Karte verknüpfen. Wenn ihr die Pro App installiert habt, dann sind die verschiedensten Partner bereits vorhanden. Unter anderem z.B. auch ESSO und Edeka. Beides keine Teilnehmer von Payback. Hier müsst ihr dann aufpassen, dass ihr die Payback Karte nur mit Händlern / Partnern verknüpft, die auch Payback unterstützen. Das hat dann den Vorteil, dass ihr für Payback auch nur die passenden Partner angezeigt bekommt und so keine Verwechselungen passieren können.

3) Shopping

Unter „Shopping“ seht ihr nun alle passenden Partner, die gerade Coupons im Angebot haben. Wählt euren Partner aus, bei dem ihr als nächstes einkaufen gehen möchtet. Ihr findet dann alle verfügbaren Coupons für diesen Partner. Mit einem Klick auf den Coupon wird dieser gelb hinterlegt und ist somit markiert. Er wird automatisch einem Warenkorb hinzugefügt.

Wenn ihr alle Coupons ausgewählt habt, die ihr einlösen möchtet, könnt ihr diesen Warenkorb öffnen, indem ihr auf „ZUR KASSE“ klickt. Es erscheint nun im ersten Schritt eure Payback Karte. Mit einem Swipe nach links erscheint der erste Coupon. Weiter geswiped erscheint der zweite Coupon, und so weiter. Im letzten Swipe könnt ihr dann bestätigen, dass der Kassiervorgang beendet ist. Alle vorherigen Coupons werden dann automatisch als „eingelöst“ markiert. Sehr bequem und praxisnah, wie wir finden.

4) Coupons

Dies ist noch einmal eine Übersicht mit Filtermöglichkeit in der ihr ALLE Coupons in der Übersicht habt.

Fazit zum Extreme Couponing Manager

Wir finden, für 5 € (Android), bzw. 8 € (Apple) haben die Macher von Extreme Couponing Manager ein solides Produkt auf den Markt gebracht, das den Stress für den Coupon-Heavy-User deutlich reduziert. Die Offline-Funktion ist ein Highlight und die Bedienbarkeit ist so komfortabel, dass Sie die kostenlose Website pbcp.de leider in den Schatten stellt.

  • Verfasst von:
    Dominic
  • Veröffentlicht am:
    8. September 2022