Meilen sammeln mit Reisen

Wenn man auf Reisen ist, gibt es viele Möglichkeiten, Meilen zu sammeln. In der Luft, so wie am Boden. Hier findet ihr Informationen zum Sammeln von Meilen beim Fliegen, mit Hotels und mit Mietwagen. Mit Pauschalreisen könnt ihr natürlich auch sammeln.

In der Luft Meilen sammeln mit Reisen

Der klassische Ansatz bei Vielfliegerprogrammen: ich fliege, also sammele ich Meilen. Nur wie viele? Das richtet sich nach Buchungsklasse, Entfernung und Status.

Miles & More hat einen eigenen Bereich für das Sammeln durch Flüge, der euch über Aktionen informiert. Zusätzlich gibt es einen Meilenrechner, für dessen Nutzung ihr jedoch eingeloggt sein müsst. Hier könnt ihr vor oder nach der Buchung entweder schnell oder detailliert berechnen, wie viele Meilen ihr bekommt, je nach Entfernung und Buchungsklasse. Für Prämienflüge erhält man übrigens keine Meilen.

Was ist eine Buchungsklasse?

Für jede Beförderungsklasse (z.B. Economy, Premium Economy, Business und First) gibt es verschiedene Buchungsklassen. Diese unterscheiden sich im Preis und enthaltenen Leistungen.

Je besser die Buchungsklasse (und damit teurer), desto flexibler ist man bei Stornierungen, Umbuchungen und Upgrades. Und man erhält mehr Meilen, was euch die Streckenbeispiele unten zeigen.

Ein Blick in die Upgrade-Prämien von Miles & More zeigt, dass ein Upgrade aus Economy Buchungsklassen B und Y in die Business Class auf der Langstrecke nach Nordamerika 15.000 -M- günstiger ist, als aus einer anderen Economy Buchungsklasse.

Streckenbeispiele

Hier sind zwei Streckenbeispiele mit Lufthansa für Meilensammler ohne Status. In den günstigen Buchungsklassen (zum Beispiel Economy K, L, T oder Business P) erhält man die wenigsten Meilen.

Frankfurt – Berlin

Economy Class K, L, T: 250 Meilen
Economy Class Q, S, V, W: 500 Meilen
Economy Class H, M, U: 1.000 Meilen
Economy Class B, Y: 2.000 Meilen
Business Class P: 1.000 Meilen
Business Class Z: 2.000 Meilen
Business Class C, D, J: 3.000 Meilen

Frankfurt – Chicago

Economy Class K, L, T: 2.168 Meilen
Economy Class Q, S, V, W: 4.334 Meilen
Economy Class H, M, U: 8.668 Meilen
Economy Class B, Y: 13.002 Meilen
Premium Economy Class N: 8.668 Meilen
Premium Economy Class E, G: 13.002 Meilen
Business Class P: 8.668 Meilen
Business Class Z: 13.002 Meilen
Business Class C, D, J: 17.336 Meilen
First Class A, F: 26.004 Meilen

Fazit zum Meilen sammeln mit Reisen in der Luft

Es ist schön, Meilen beim Fliegen nebenbei zu sammeln, aber der nächste Prämienflug wird schneller am Boden verdient!

Am Boden Meilen sammeln mit Reisen

Am Boden habt ihr sehr viele Möglichkeiten zum Sammeln. Ihr bekommt Punkte und Meilen für die Hotelbuchung und -übernachtung, den Mietwagen oder sogar für die Buchung einer Pauschalreise.

Hotelbuchung über Miles & More

Viele Hotelketten sind Partner von Miles & More und belohnen euch für Übernachtungen mit Meilen. Auf der Webseite von Miles & More gibt es oft Aktionen, über die ihr für jeden Euro Umsatz Zusatzmeilen erhaltet. Ihr werdet dann direkt auf die Hotelwebseite weitergeleitet. Allerdings sind diese Aktionen mit Bedingungen verknüpft. Seid ihr beispielsweise Mitglied in einem Rewardsprogramm der Hotelkette und erhaltet einen vergünstigten Tarif, dann gibt es keine Bonusmeilen. Das ist mir schon passiert, weil ich die Bedingungen nur schnell überflogen bin und diesen Teil übersehen hatte.

Bei Marriott Bonvoy habe ich innerhalb des Programms angegeben, dass ich anstatt Bonuspunkte für die Übernachtung lieber Bonusmeilen bei Miles & More haben möchte. Für eine Nacht im Moxy in Düsseldorf gab es 500 -M-. Für die Buchung außerhalb des Sondertarifs hätte ich nochmal über 1.000 -M- erhalten, aber aus Fehlern lernt man.

Buchung über Hotels & Cars by Points

Ein weiterer Partner von Miles & More für Hotelbuchungen ist Hotels & Cars by Points. Hier bekommt ihr pro Übernachtung mindestens 1.000 -M- und bei manchen Aktionen noch einen Bonus oben drauf. Die Zimmer sind teilweise etwas teurer, aber dafür gibt es auch mehr Meilen. Hier müsst ihr euch einfach ausrechnen, ob euch der Aufpreis die Meilen wert sind. 

Für zwei Nächte im Paris Las Vegas Resort bekam ich 2.450 -M- und nochmal 1.000 -M- als Aktionsbonus. 

Wie der Name schon sagt, könnt ihr über die Webseite auch Mietwagen buchen. Ihr bekommt mindestens 250 -M- pro Tag.

Buchung über Booking.com oder andere Portale

Bei Booking.com und anderen Portalen könnt ihr gucken, ob es einen Payback Coupon gibt, oder eine Kooperation mit Miles & More. Bei Booking.com ist diese vorhanden und ihr erhaltet 1 -M- je €. Das Angebot könnt ihr mit Payback aber schlagen. Im August 2022 gab es beispielsweise 8-fach Punkte über Payback. Da müsste Miles & More schon auf 4 -M- pro € erhöhen um gleich zu ziehen. Also hier: Augen auf vor der Buchung! Wenn es keinen Payback Coupon gibt, dann bucht lieber über Miles & More!

FTI und holidaycheck.de haben immer mal wieder Coupons bei Payback, so dass ihr auch für eine Pauschalreise Punkte sammeln könnt. Auch hier unbedingt in die Bedingungen schauen, weil reine Flugbuchungen oft von den Coupons ausgeschlossen sind. Im Juni 2022 gab es beispielsweise 5000 Zusatzpunkte bei holidaycheck.de für eine Reisebuchung im Wert von mindestens 1.500 € und 7.500 Zusatzpunkte bei FTI für eine Reisebuchung im Wert von mindestens 2.000 €.

Das waren jetzt nur wenige Beispiele von Reiseanbietern bei Payback. Durchforstet einfach mal die Partner. Auch für Hotels gibt es weitere Optionen (zum Beispiel HRS, hotels.com).

Mietwagen

Für Mietwagenbuchungen gibt es bei Payback immer wieder Coupons, beispielsweise von Sixt. Diese können aber nicht nachträglich für bereits vorhandene Buchungen angewendet werden. Die Zeiträume, für die die Coupons gelten sind oft vorgegeben.

Über Miles & More erhaltet ihr auch Angebote und beispielsweise bei Budget 500 -M- pro Anmietung.

Fazit zum Meilen sammeln mit Reisen am Boden

Bei der Vielzahl an Angeboten lohnt es sich definitiv zu vergleichen. Mal gibt es mehr Meilen, dafür kostet die Buchung mehr. Unterm Strich muss die Bonusmeile günstiger sein als der Gegenwert beim Einlösen.